Wasser gehört zu unseren wichtigsten Grundnahrungsmitteln und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist unabdingbar für einen gesunden und funktionierenden Organismus. Doch es ist oft gar nicht so einfach die empfohlenen 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich zu nehmen. Wir haben mal ein paar Tipps zusammengestellt mit deren Hilfe man es schafft täglich genug zu trinken. Wir beziehen uns dabei auf das Wasser trinken für die Flüssigkeitsaufnahme, weil es sich am besten dazu eignet auf kalorienfreie und gesunde Art seinen Flüssigkeitsspeicher auf zu füllen und es durch Leitungswasser fast immer zugänglich ist.

1. Erste Tat des Tages: Wasser trinken

Mach es zu einem Ritual als erstes nach dem Aufstehen ein Glas Wasser zu trinken. Stell dir dafür am besten schon am Abend vorher ein Glas oder eine Flasche Wasser neben das Bett und trinke direkt nach dem Aufwachen.

2. Tägliche Trinkmenge bereitstellen

Fülle dir jeden Morgen die Trinkmenge ab, die du über den Tag verteilt trinken möchtest. Am besten also 2 Liter. Stelle das Getränk dann an einen Ort der ständig in deinem Blickfeld ist. Auf der Arbeit zum Beispiel auf deinen Schreibtisch oder zu Hause an einen Ort an dem du regelmäßig vorbeiläufst. So wirst du immer ans Trinken erinnert und du behältst den Überblick wieviel du den Tag über trinkst.

3. Schaffe dir Trinkrituale

Verknüpfe bestimmte Handlungen des Tages mit dem Trinken und ritualisiere das Trinken so. Handlungen die sich dafür anbieten sind zum Beispiel das Telefonieren oder Fernsehen. Stelle dir vorher ein Getränk bereit und verknüpfe die Handlung mit dem Trinken. Irgendwann wird es ganz normal für dich sein bei diesen Tätigkeiten zu trinken und du hast damit Situationen geschaffen in denen die Flüssigkeitszufuhr zum Automatismus geworden ist.

4. Lass dich vom Handy erinnern

Stell dir auf dem Handy einen Regelmäßigen Timer ein der dich in einem bestimmten Zeitintervall ans Wasser trinken erinnert. Diese Methode ist sicher nichts für jeden und mancher könnte sich durch das ständige Piepen oder Vibrieren schon stark gestört fühlen. Aber es kann für einen bestimmten Zeitraum sehr hilfreich sein. Mit der Zeit wird man merken, dass man automatisch mehr trinkt weil man sich daran gewöhnt hat und kann den Timer wieder ausstellen. Es gibt auch entsprechende Apps die dich ans Trinken erinnern sollen und durchaus nützlich sind um einen gesunden Trinkrhythmus zu entwickeln.

 

Probier einfach mal aus was dir hilft und dazu führt, dass du genug Flüssigkeit zu dir nimmst. Eine weitere Motivation die mit der Zeit hilft genug zu trinken, ist die Tatsache, dass du dich mit einer regelmäßigen Flüssigkeitszufuhr einfach viel fitter und leistungsfähiger fühlst und das wird zwangsläufig dazu führen, dass du regelmäßig trinkst.

Letzter Tipp: Jetzt sofort einen großen Schluck Wasser trinken!